Differenziertes Busangebot / Expressbusse (12)

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 4.50 (3 Votes)
  • Submitted

  • Approved

  • Populair

     

Themenkategorie:: Innovation im Nahverkehrsnetz oder bei der Infrastruktur Werbung, Marketing und Mobilitätsmanagement Fahrgastinformation, Daten und Apps
Verkehrsträger:: Bus
Welches Ziel verfolgt die Idee?: Steigerung der Kundenzufriedenheit im ÖPNV Optimierung der Betriebsabläufe/Steigerung der Effizienz im ÖPNV
Erstellt: 3 jaar geleden
Erstellt von: Jochen Ickert

Kurzbeschreibung der Idee (max. 50 Worte):

Buslinien werden in verschiedenen Qualitäts-Kategorien angeboten: x Expressbus Regional XF Expressbus Frankfurt F "Frankfurt Urban Bus" sonstige Stadtbus-Linien Stadtteil-Bus

Detaillierte Beschreibung der Idee:

Für den Fahrgast erscheint das Bus-Angebot insgesamt in einer niedrigeren Qualitätsstufe, vor allem hinsichtlich Fahrtenhäufigkeit und Geschwindigkeit. Stadtbahn und Strassenbahn zeichnen sich durch eine hohe Fahrtendichte, höhere Reisegeschwindigkeiten und auch höheren Fahrtkomfort wegen größerer Laufruhe aus. Busse können alle 6 - 7 Minuten (Linie 34) oder alle 30 - 60 Minuten fahren; erscheinen insgesamt weniger verlässlich. Deshalb rege ich an, bestehende Ansätze im Rhein-Main-Gebiet und auch anderen Regionen wie Rhein-Ruhr und Hamburg aufzunehmen und zu einem differenzierten Bus-Angebot weiterzuentwickeln: X Expressbus Regional: Bestehendendes RMV-Angebot; weiter zu qualifizieren: mindestens 30-Minuten-Takt, hohe Reisegeschwindigkeit und Fahrkomfort, Haltestellen mit DFI und barrierefrei, Verknüpfung mit Schienennetz; verlässliche Betriebszeiten wie S-Bahn XF Expressbus Frankfurt: wie Expressbus Regional, jedoch auf Frankfurter Stadtnetz ausgerichtet; mögliche "Kandidaten": XF 34, XF 50, XF 61 XE und XFE: Expressbus-Linien nur in den HVZ oder zu Großveranstaltungen F "Frankfurt Urban Bus", ähnlich Hamburgs "Metrobus" qualifizierter Stadtbus mit dichtem Takt (5 - 10 Minuten, abends alle 15 Minuten), barrierefreien Haltestellen, möglichst mit DFI, guter Verknüpfung mit Schienen und X-Bus; möglichst umwegarme Routen und ähnliche Betriebszeiten wie Stadtbahn und Strab. Erkennbar an einheitlichen Liniennummern (z.B. im Bereich 30-49 oder Endziffern "0" und "1") und vorgestelltem "F". Ggf. auch Überlagerung mit Express-Kursen, z.B. "F 34" und "XF 34" Für alle X- und "Urban Bus" Linien nach Möglichkeit Busspuren und Vorrangschaltungen an Ampeln. Sonstige Stadtbus-Linien: wie bisher Stadtteilbus-Linien: Weiterentwicklung des bestehenden Konzeptes, z.B. auch Schleifen bisheriger Stadtbus-Linien, um diese als "Urban Bus" Linien zu beschleunigen.


überall

Ideen bekannt machen