Markierungen um Behinderung von Strassenbahnen durch Falschparker verringern (06)

1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 Rating 5.00 (1 Vote)
  • Submitted

  • Approved

  • Populair

     

Themenkategorie:: Innovation im Nahverkehrsnetz oder bei der Infrastruktur Betriebsabläufe und Organisationstruktur
Verkehrsträger:: Bus Straßenbahn, Tram
Welches Ziel verfolgt die Idee?: Steigerung der Kundenzufriedenheit im ÖPNV Optimierung der Betriebsabläufe/Steigerung der Effizienz im ÖPNV Kostensenkung im ÖPNV
Erstellt: 6 maanden geleden
Erstellt von: Jochen Ickert

Kurzbeschreibung der Idee (max. 50 Worte):

durch deutliche farbliche Markierung der Lichtraumprofile von Strassenbahnen und ggf. Bussen Behinderungen durch Falschparker verringern

Detaillierte Beschreibung der Idee:

Dass auf Gleisen hin und wieder eine Bahn fährt, dürfte jedem klar sein. Weniger jedoch, dass die Bahn deutlich breiter als die Schienen ist - vor allem, wieviel breiter. Ähnliches gilt auch für die Schwenkbereiche von Bussen beim Abbiegen. Die Pflasterung der Gleisbetten der Tram gibt zwar gewisse Hinweise. Aber warum nicht deutliche Markierungen der Fahrbereiche von Straßenbahnen insgesamt und von Bussen in Kurven und an Haltestellen ? Am klarsten wäre eine deutliche Farbmarkierung, z.B. gelb (Warnfarbe) entweder über die gesamte Breite oder als deutliche markierte Grenzlinien. Für sensible Umfeld-Bereiche wie historische Ortskerne müssen dann spezielle Lösungen gesucht werden. Aber ich denke, wenn Werbeanlagen und "Blechhaufen" als allgemein zum Strassenbild akzeptiert werden, warum nicht auch Farbmarkierungen, die dem Allgemeinwohl (ÖPNV) dienen ?


überall im Netz

Ideen bekannt machen